Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin) ist für die Verwertung von Kohlenhydraten (Zuckerstoffen), Fetten und Eiweißen erforderlich. Vitamin B2 unterstützt dadurch den Aufbau und die Regeneration aller Körperzellen. Es gewährleistet außerdem eine ausreichende Energiegewinnung der Zellen. Es unterstützt die Bildung des roten Blutfarbstoffes und fördert die Durchblutung und die Regeneration der Haut. Vitamin B2 ist für die normale Funktion und Regeneration der Haut und aller Schleimhäute sehr wichtig. Es steuert das gesunde seelische Verhalten und ist für die Bildung der Sexualhormone von großer Bedeutung.

Ein Mangel an Vitamin B2 macht sich durch Muskel- und Wadenkrämpfe bemerkbar. Das Nervensystem reagiert auf einen Vitamin B2-Mangel mit einer Neigung zu Schlafstörungen und Depressionen. Die Haut wird schuppig und trocken und neigt zur Bildung von Mitessern. Die Haare werden fettig, die Nägel werden hart und splittern leicht. Die Lippen werden glatt, glänzend und rissig, es bilden sich nässende, borkig belegte Fissuren an den Mundwinkeln. Die Mundschleimhaut neigt zur Austrocknung, häufig treten Entzündungen der Mund- und Nasenschleimhaut auf. Die Augen neigen zur Bindehautentzündung, zum Tränen und zum schnellen Ermüden. Ein Vitamin B2-Mangel zeigt sich häufig auch durch Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit und Antriebsschwäche.

Gute Quellen für Vitamin B2 in der Nahrung sind Vollkornprodukte, Gemüse, Milch und Milchprodukte sowie Eier.